Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Ob Tunika, Topfhelm oder Brogans, hier wird es gezeigt und diskutiert.

Moderator: troupier suisse

Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Fr 5. Mär 2010, 10:52

Bild

Im Frühjahr 1997 wurde ein Projekt begonnen, welches die Uniformen der Eidgenössischen Ordonnanz 1852 in kommentierten Farbtafeln komplett vorstellen sollten. Die Basis dafür sollte das Reglement über die Bewaffnung, Bekleidung und Ausrüstung des Bundesheeres von 1852 sein. Das von Jürg Burlet lancierte Vorhaben sollte diese erste Eidgenössische Uniform detailiert zeigen und erläutern.

Die Illustrationen erschienen über einen Zeitraum von 2 Jahren in kommentierter Form. 1999 endete die Serie plötzlich bei den Uniformen der Kavallerie. 2009 hat sich der Basler Illustrator Rojé von damaligen Selbstzweifeln über sein gestalterisches Unvermögen mittels Weiterentwicklung befreit und mit frischem Elan das Projekt neu aufgegriffen.

Somit kann im März 2010 die Serie dort fortgesetzt werden wo sie 1999 endete - mit der Bildtafel Kavallerie II. "Fortsetzung" ist an sich das falsche Wort, denn die Serie soll gleichermassen weitergeführt wie auch fliessend neu gemalt werden, weil der Illustrator sehr unglücklich mit seinen Bildtafeln aus dem vergangenen Jahrtausend ist. Mit dem Stil des Illustrators haben sich zwischenzeitlich auch die Mittel der Recherche gewandelt.

Wo 1997 mehrheitlich Informationen zwischen Illustrator und Uniformkundler per Post und Telefon ausgetauscht wurden, werden heute innert Minuten Bilder und Fakten per Mail hin und her geschickt. Damit ist die erste Tafel der Serie im Detail weit fundierter recherchiert als die Tafeln der Serie bis 1999. Die Recherchen von Jürg Burlet gehen heute bis hinab zu Knöpfen am Hosenbein der Kavalleristen oder den Massmarkierungen auf der Zimmermannsaxt der Sappeurtruppen.

Studiert wurden für die Illustrationen nicht nur die Vorgaben des Reglements sondern auch originale Uniform- und Ausrüstungsstücke (in Natura oder nach Fotos aus Museen und Sammlungen) so wie zeitgenössische Darstellung und historische Fotos. Es wird kein Detail dem Zufall überlassen, sondern gewissenhaft erforscht und diskutiert bevor es zu Papier kommt. Die Zeiten in denen der Illustrator unklare Punkte durch verschleiernde Posen seiner Figuren cachierte sind verüber.

Die erste kommentierte Farbtafel im Format A4 der neu begonnenen Serie wird an der 15. Militaria-Sammlerbörse in Wald/ZH am kommenden Samstag dem 6. März am Stand von Jürg Burlet präsentiert. Sie befasst sich mit der Bekleidung der Dragoner nach Ordonnanz 1852. Anfragen zu Abonnements der Serie können auch beim Verlag des Tanzbödelers eingereicht werden.

Forumsankündigung Börse Wald 2011: viewtopic.php?f=29&t=4837
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Di 9. Mär 2010, 08:55

Bild

Nachdem die Farbtafel Kavallerie II (siehe oben in Monochrome) zur Ordonnanz 1852 nun beim Tanzbödeler Verlag offiziell erhältlich ist, wird in der nächsten Zeit ein Kavallerie-Satz zu drei Tafeln daraus entstehen. Geplant ist nun nach der Tafel II (Fokus Ärmelweste, Mantel, Wachtmeisterfrack und Reiterpatronentasche) eine weitere Tafel zu den Uniformen von Dragonern, Guiden und Trompetern (Tafel Kavallerie I) und eine speziell zu Bewaffnung, Helm und Sattel (Kavallerie III).

Hängt natürlich davon ab was noch alles an Bildmaterial in der Recherche zusammenkommt, denn die Motive stehen noch nicht in allen Details fest. Das ganze Projekt ist immer noch in den Kinderschuhen und die Recherche frisst ebensoviel Zeit wie das Malen. Ausserdem hängt der Künstler im Moment an einer sehr haarigen Detailillustration des Tschakoschilds der Sappure Ordonnanz 1852 fest, weil der ganze Laubkranz voll mühsam zu malen ist.


P.S.: Interessanter Thread zu den unterschiedlichen Details von Tschakos der Ordonnanzmodelle 1842 und 1852: viewtopic.php?f=1&t=1901&p=15430#p15430
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Mi 31. Mär 2010, 08:42

Bild

Nun ist die zweite Tafel der neuen Serie zur Ordonnanz 1852 fertig. "Genie Tafel I" behandelt die Genietruppen und geht namentlich auf Sappeure und Zimmerleute ein. Eine weitere Tafel zum Genie wird dann auch die Pontoniere behandeln. Erhältlich ist "Genie I" ab 12. April mit Textblättern beim Verlag des Tanzbödelers.

Als nächstes wird nun aber turnusgemäss wieder eine alte Tafel überarbeitet. Neu gestaltet und herausgebracht soll die Tafel Infanterie I folgen, die sich mit den Füsilieren und ihrer Ausrüstung befasst. Ich vermute mal dass es auch wieder 4 bis 5 Wochen dauern wird bis sie fertig ist (sei jedesmal eine Mordspinselei. Das braucht offenbar Zeit).
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am So 9. Jan 2011, 09:18

Bild

Zugegeben, es hat mehr als 4 bis 5 Wochen gedauert. Konkret müsste man von 7 bis 8 Monaten sprechen. Der Künstler hat eine heikle selbstkritische Phase durchgemacht, in der er sich endlos mit Licht und Schatten an seinen Figuren befasste und. Aber Jürg Burlet hat ihn wieder auf den Planeten Erde zurückgeholt, damit die Tafel endlich fertig werde.

Doch nun ist frisch aus der Werkstatt die Tafel Infanterie I fertig und ab 20. Januar erhältlich beim Verlag des Tanzbödelers. Die Tafel stellt die Füsiliere der Zentrumskompagnie eines Infanteriebataillons und den Ordonnanz-Tornister vor. Als nächstes ist die Tafel Infanterie III in Vorbereitung, die sich mit den Scharfschützen befasst (Infanterie II Jäger kommt später, wenn genug Material da ist).
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon Hagelhans am So 9. Jan 2011, 10:47

Lieber troupier suisse, da ich annehme, dass Du regen Kontakt zum Illustrator hast, möchte ich Dich bitten ihm auszurichten, dass er keineswegs an seinen Künsten zweifeln solle. Er hat zwar einen eigenen Zeichnungsstil. Aber gerade dieser gibt seinen Bildern einen ganz besonderen Charakter. Mir fällt keiner der somnst so gerümten Osprey Illustratoren ein, der solch markante "Schweizergrindä" hinkriegen könnte. Die Körperhaltung der Figuren, ihre Gesichter und deren mimik ist fast unglaublich Schweiz 19.Jh. so dass man glaubenmöchte sie seinen den Seiten eines Gottfried Keller oder Jeremias Gotthelf Romanes entschlüpft.
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4687
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon santosdumont am So 6. Feb 2011, 16:11

Hallo,
Ja genau, da stimme ich zu. Sehr gut gezeichnet. Endlich wieder mal was, das sehr traditionell und eidgenössisch ist!
So weitermachen und wir werden ein schönes Buch haben!
Fliegen,frei wie ein Vogel,das war immer ein Traum der menschen.
Benutzeravatar
santosdumont
Gelehrter


Beiträge: 268
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 12:48
Wohnort: Montes Claros,Brasil

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Sa 5. Mär 2011, 22:52

Alle 12 Startsets zu 9 Franken à je 3 Farbtafeln und je 3 Textblätter sind an der Börse in Wald weggegangen. Der Pilotversuch des Projekts war sehr ermutigend. In Vorbereitung ist nun die Tafel zu den Scharfschützen.
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Mi 7. Mär 2012, 15:00

Bild

Am Samstag hat in Wald die vierte Tafel mit Kommentarblatt Premiere. Es handelt sich konkret um die Tafel Infanterie III, die sich mit den Scharfschützen nach Ordonnanz 1852 befasst. Die Tafel kann einzeln mit zugehörigem detailliertem Kommentarblatt am Stand von Jürg Burlet zu Franken 3.- direkt vom Künstler bezogen werden, wobei es aber auch wieder ein komplettes Set zu Franken 12.- gibt (diesmal mit allen vier bisherigen Tafeln).
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Di 5. Mär 2013, 08:53

Bild

Am kommenden Samstag dem 9. März kommt an der Börse in Wald/ZH (Vormittags) die 5. Tafel mit Kommentarblatt auf den Tisch. Die Tafel Infanterie IV thematisiert die Musiker der Infanterie, vom Tambourmajor über Tambour und Trompeter nach Ordonnanz 1852 befasst. Die Tafel kann einzeln mit dem detailliertem Kommentarblatt am Stand von Jürg Burlet zu Franken 3.- direkt vom Künstler bezogen werden. Es werden auch einige komplette Sets zu Franken 15.- (mit allen fünf vorliegenden Tafeln) aufliegen.
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dokumentationsprojekt Eidgenössische Ordonnanz 1852

Beitragvon troupier suisse am Di 30. Apr 2013, 13:55

Nun gibt es online auch eine offizielle Anlaufstelle für die Farbtafeln. Grafik unten anklicken um auf die Website von baslergrafik.ch zu gelangen:

Bild

Im Vorbereitung aktuell die Farbtafel Infanterie II zu den Jägern. Man kann die Tafeln auch dort bestellen, wobei sie mit 5 Franken pro Stück etwas teurer sind als beim Direktverkauf in Wald.
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Nächste

Zurück zu Uniformen und Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki