Helme bemalen/verzieren

Ob Tunika, Topfhelm oder Brogans, hier wird es gezeigt und diskutiert.

Moderator: troupier suisse

Re: Helme bemalen/verzieren

Beitragvon Hagelhans am Do 9. Aug 2012, 17:29

wass das abblättern durch Hiebe betrifft, so dürfte dies imMittelater wohl kein Thema gewesen sein. Auch wen man einen helm auf demKopf hatt, mn plant wohl trotzdemkaumabsichtlich einen Schlag ein zu kassieren. Und wen es dan eine Schramme im Lack hat und der Schädel noch heil ist, dan wird sich wohl niemand wirklich darüber brüskieren.
Ich glaube dass ist durchaus mit heute zu vergleichen. Eine Panzerbesatzung ärgert sich wohl kaum über einen Lackschaden nach einem glücklich überstandennen Bazooka beschuss.
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4688
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Helme bemalen/verzieren

Beitragvon Seegras am Mi 15. Aug 2012, 15:35

schlumpf hat geschrieben:Macht es dann wirklich Sinn, den Helm zu bemahlen, wenn jede kleinste Berürung die Frabe wieder abblättern lässt?


a) wie schon gesagt, nicht jede "kleinste Berührung"
b) Wie oft kriegt man schläge auf den Helm, versus "wie oft wird der Helm feucht"?
Mit anderen Worten, das ist erst mal, wie blankpolieren oder schwärzen, ein Rostschutz. Und modisch natürlich ebenfalls ;)
Honi soit qui mal y pense
Benutzeravatar
Seegras
Living Historian


Beiträge: 1419
Registriert: Do 29. Dez 2005, 21:05

Re: Helme bemalen/verzieren

Beitragvon Voltigeur am Do 16. Aug 2012, 10:17

Ich bin zwar kein Spezialist dieser Epoche, aber irgendwie verstehe ich schlumpf schon.
Auch wenn es vorallem zum Rostschutz dient denke ich das bei Kratzern ( Hiebe sind heute ja doch eher selten )
die durch transport, lagerung auftreten, ein einfaches polieren doch einfacher und schneller ist als die bemalung auszubessern.
Vorallem wenn man voll mitspielt treten solche ( verletzungen ) ja sehr gerne auf und ein hundertmal ausgebesserter
Helm sieht dann ja auch nicht sehr schön aus. Farbton veränderung durch Sonne und alter sind sehr schwierig auszugleichen.
Anders ist es natürlich wenn so ein Helm nur als Paradehelm getragen wird und danach sofort wieder in sein weich ausgepolstertes Etui zurück gelegt wird, doch weiss ich nicht ob es solche Paraden in euerer Epoche überhaupt gab, gibt.

Grüsse vom Voltigeur
Unmöglich ist nicht Französisch.
Benutzeravatar
Voltigeur
Napoleonik


Beiträge: 820
Registriert: So 25. Sep 2005, 21:19
Wohnort: Morges

Re: Helme bemalen/verzieren

Beitragvon Sutoris am Di 2. Apr 2013, 15:03

Hallo zusammen,

im Prinzip ist der Zweck der gleiche der Lackierung eurer Autos.
Auch diese sehen meist nach 10 Jahren Einsatz (bei dem Ein oder Anderen)
nicht mehr aus, wie am ersten Tag. Aber deswegen entsorgt man das
Auto nicht gleich. Ich denke, das war mit den bemalten Helmen damals auch nicht anders.
Ich unterstelle mal, dass auch einige Menschen im Mittelalter ihre Zeit lieber mit anderen
Dingen verbrachten, als Metallteile zu polieren. Und Farbe ist da einfach
die bequemste Variante.

@ Voltigeur: "...und ein hundertmal ausgebesserter
Helm sieht dann ja auch nicht sehr schön aus. Farbton veränderung durch Sonne und alter sind sehr schwierig auszugleichen." Ich glaube, da legst Du zu sehr moderne Maßstäbe an. Der Helm im Mittelalter diente (mal abgesehen von Prunkrüstungen) in erster Linie dem Schutz, da waren Kratzer, Farbtonveränderungen oder Alterungsspuren
eher zweitrangig. Und was die Kratzer anbelangt, rostet der Helm mit einem Kratzer auch nicht gleich weg. Evtl. hat man den Kratzer einfach mit ein wenig Firnis behandelt. :smt002

@ Seegras: Wenn man den Helm mit Ölfarbe bemalt, dann gibt es ein Mittel (Malmittel 3). Dieses lässt die Farbe wesentlich schneller abtrocknen. Hat mir im Studium schon so manches Mal den Hals gerettet. :smt042 Das wird einfach nur unter die Farbe gemischt und reduziert die Trocknungszeit auf die Hälfte bis zu einem Drittel.

Gruß Sutoris
Benutzeravatar
Sutoris
Amateur


Beiträge: 364
Registriert: Do 13. Mai 2010, 04:22
Wohnort: Saarbrücken

Vorherige

Zurück zu Uniformen und Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki