Paratroper Helm in der Schweizer Armee

Ob Tunika, Topfhelm oder Brogans, hier wird es gezeigt und diskutiert.

Moderator: troupier suisse

Beitragvon Turner am Do 16. Nov 2006, 23:16

Napoleon hat geschrieben:Ich habe mal noch nachgesehen.

Einer der Unterschiede die man sofort sehen kann sind die Lufteinlässe auf jeder Seite der Helme, analog des Helmes 1918.

Sollten keine Löcher vorhanden sein ist es sicher eine englische Glocke.
es gibt noch ein paar andere kleine Deatisl an dene man es sieht, dies ist aber sehr schwierig zu erkennen. Die ersten Helme kamen sogar mit englischem Innenhelm in die Schweiz. Wurden aber nach und nach umgebaut. Es gab bis zum letzten Modell etwa 8 Umbaustufen!!!
Du kannt mal etwas am Lack kratzen, denn die Schweiz hatte diese immer nur in Schattenschwarz im umlauf. Sollte Grün oder was anderes hervorkommen, könnte es ein Engländer sein.

Hallo Napoleon!
Habe heute meinen Helm bekommen und ich glaube ich habe einen Treffer! Zumindestens nach Deinen Beschreibungen.
Bild
Bild
An einigen Kratzern kann man erkennen, dass unterm schwarzen ein oliver Lack ist und die Kalotte hat keine Belüftungslöcher.
Nach den Beschreibungen müsste es sich also eigentlich um einen Engländer handeln, oder?
Aber ich bin ja mal wieder schwer begeistert von der Schweizer Verarbeitung und Vorliebe für ordentliches Leder!
Der Kinnriemen ist markiert:

F.MÖSCHING OBERWIL
60

+ Schweizerkreuz an der Nahtstelle am Kinnriemen
Das Innenfutter ist gemarkt:
am Frontlappen innen

F.SCHWARZ
KERZERS

Seitlappen links, innen

Schweizerkreuz in Schild

Rücklappen innen

Paul Staiger
Bern 1959

und im Lederinnenring ein A

Da dürften €32 incl. Porto nicht zu viel sein!
Freue mich sehr über den Einkauf und weiss noch nicht ob ich den wirklich Re-Anglisieren soll.
Wie sieht eigentlich das Unterteil aus das mittels der Druckknöpfe an das Futter angefügt werden kann?
Beste Grüsse, Jens
Benutzeravatar
Turner
Rekrut


Beiträge: 24
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 14:08
Wohnort: Bonn

sollte jemand noch einen solchen helm suchen....

Beitragvon four am Fr 17. Nov 2006, 20:19

"Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben" - Henri Guisan, 11. Mai 1940-
Benutzeravatar
four
Gelehrter


Beiträge: 327
Registriert: Di 7. Mär 2006, 20:13

Beitragvon Guisan am Sa 18. Nov 2006, 15:26

Some things don't last forever - I won't pretend!
Benutzeravatar
Guisan
Fortgeschrittener


Beiträge: 128
Registriert: Do 16. Mär 2006, 13:55
Wohnort: Gebenstorf

Re:

Beitragvon joehau am Di 13. Sep 2016, 16:53

four hat geschrieben:...
grüne ausführung mit lüftungslöchern = spätere schweizerische eigenproduktion
...


Weder die M48 Helme mit Kalotte aus britischer Produktion noch die sog. M48/62 ( Sammlerbezeichnung )
aus schweizer Produktion hatten Lüftungslöcher. Die britische Kalotte ist erkannbar am aufgesetzten
Blechstreifen als Kante. Bei der schweizer Produktion ist immer die Helmkante nach innen umgebördelt.

Es können 4 Sorten britischer Stahlhelmkalotten verbaut worden sein:

1. Dispatch Riders Helmet, 4 Nieten rundum
2. Mk1 HSRAC ( Helmet Steel Royal Armoured Corps ), 2 Nieten seitlich, 1 Zentralschraube oben
3. Mk1 HSAT ( Helmet Steel Airborne Troops ), je 1 Schraube seitlich, 2 Schrauben hinten
4. Mk2 HSAT ( Helmet Steel Airborne Troops ), je 1 Schraube seitlich, 1 Schraube hinten

Von den 13.377 Helmen waren nur 475 Luftlandehelme. Ob sich darunter überhaupt Mk1 befanden,
ist fraglich.

Die britischen Helme wurden mit 'schattenschwarzem Rauhanstrich' versehen, die Eigenproduktion
ab den 1950 Jahren war werkseitig schwarz und ab 1971 rauh olivgrün.

Hier ein Sturzhelm M48/62 nach 1971 gefertigt mit olivgrünem Rauhanstrich, komplett aus
schweizer Produktion. Das 'P' im Doppelring der Militärpolizei ist mit weißer Farbe aufgetragen.

Der einknöpfbare Nackenschutz ist innen mit braunem Fleecestoff gefüttert, aussen besteht
er aus grünem Leder. An der Rückseite ist ein Gummizug eingenäht.
Dateianhänge
Schweiz M48-62 Mil.Polizei c.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei a.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei d.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei e.jpg
Zuletzt geändert von joehau am Di 7. Mär 2017, 18:03, insgesamt 11-mal geändert.
Benutzeravatar
joehau
Rekrut


Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:50
Wohnort: Preußen

Sturzhelm M48/62

Beitragvon joehau am Di 13. Sep 2016, 17:00

Die schweizer Stahlkalotte wurde nur in einer Größe gefertigt. Das Futter für die
schweizer Kalotte gab es in zwei Größen: A und B. Die Futtergröße ist hinten innen
am Helmrand mit weißer Farbe markiert und ist am ledernen Innenring des Futters
eingeprägt ( hier 'B' ). Beim kleineren 'A' - Futter sind im Stirnbereich zwischen
Kalotte und Futter-Innenring 3 Lagen Schaumstoff eingepasst, bei Gr. B nur 2 Lagen.

Nur bei großen Kalotten aus britischer 2. Weltkriegs-Herstellung findet man auch
noch die Größe 'C'. Die Futtergröße kann darüber hinaus nur mittels der Zugschnur
und über die Polsterpäckchen angepasst werden.

Auf der Innenseite eines der 4 Lederlappen des Futters befindet sich ein Stempel mit
Schweizerkreuz, desgleichen an der Verbindungstelle des Nacken- mit dem Kinnriemen.


Im Futter sind zwei Hersteller gestempelt:

ERNST OEHNINGER, Lederwaren, 9602 Bazenheid 76
R. KURZMEIER, Sattler- Tapeziererwerkstätte, Oberwangen b. Bern
Dateianhänge
Schweiz M48-62 Mil.Polizei g.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei o.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei h.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei j.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei l.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei m.jpg
Schweiz M48-62 Mil.Polizei nn.jpg
Zuletzt geändert von joehau am Di 7. Mär 2017, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
joehau
Rekrut


Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:50
Wohnort: Preußen

britischer HSRA in der Schweizer Armee

Beitragvon joehau am Mi 11. Jan 2017, 18:50

M48 - umgebauter britischer HSRAC

M48 aus umgebauter britischer HSRAC ( Helmet Steel Royal Armoured Corps ) Kalotte.
Das Loch oben für die zentrale Futterschraube wurde verschweißt, die 2 Löcher für
den elastischen britischen Kinnriemen sind durch Blindnieten verschlossen.
Ein neues schweizer Futter mit 4 Lederzungen wurde eingepasst. Dazu wurden
4 Löcher für den Futterring und 6 Löcher für den gegabelten Kinnriemen neu gebohrt.
Einknöpfbarer, brauner, lederner Nackenschutz ( vor 1962 ), nach Muster der britschen
Despatch Riders Helme. Der Helm ist aussen schattenschwarz rauh, innen glatt lackiert.
Reste einer britischen Lackierung darunter sind nicht erkennbar.
Dateianhänge
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) a.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) b.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) c.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) d.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) e.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) f.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) g.jpg
M48 (mod. brit. HSRAC Mk1) i.jpg
Zuletzt geändert von joehau am Di 7. Mär 2017, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
joehau
Rekrut


Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:50
Wohnort: Preußen

Sturzhelm M48/62

Beitragvon joehau am Di 7. Mär 2017, 17:48

Sturzhelm M48/62 - schattenschwarzer Rauhanstrich

Als mit fortschreitender Mechanisierung die Anzahl der von den Briten angekauften Helme
für Kradmelder und Panzerbesatzungen nicht mehr ausreichte, begann in der Schweiz die
Eigenproduktion. Der gezeigte Sturzhelm M48/62 ist komplett aus früher schweizer Fertigung,
leicht erkennbar an der nach innen umgebördelten Helmkante.

Dem Stempel im Futter nach zu urteilen, dürfte der Helm ca. 1962 hergestellt worden sein.
Die Seriennummer 30005 und die (Einheits- ) Kalottengröße A ist an der Stirnseite innen mit
weißer Farbe gestempelt. Im ledernen Innenring ist hier die Futtersgröße 'B' eingeprägt.


Hersteller Futter: Ziehler A.G. Sackfabrik, Bern, 1962
( im Futter sind zwei Hersteller gestempelt, der zweite ist unleserlich )

Hersteller Kinnriemen: FR.OPPLIGER, SATTLER, Heimiswil
Dateianhänge
M48-62 Futter Gr. B (1962) a.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) b.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) e.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) f.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) Sackfabrik Bern.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) g.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) Gr. B.jpg
M48-62 Futter Gr. B (1962) Innengeboerdelt.jpg
Benutzeravatar
joehau
Rekrut


Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 21:50
Wohnort: Preußen

Vorherige

Zurück zu Uniformen und Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki