Ausgewählte digitale Handschriften

Ausgewählte digitale Handschriften

Beitragvon Varda am Di 21. Apr 2009, 07:23

Dank der heutigen Technik sind immer mehr digitale Handschriften im Netz verfügbar. Jedoch wird es auch immer schwieriger einen Überblick zu behalten und interessante, skurille oder einfach spannende Handschriften zu den verschiedensten Themengebieten zu finden. Ich möchte in diesem Thread einen Platz bieten, wo ihr Handschriften, die ihr online gefunden habt, kurz vorstellen könnt um sie so auch anderen Interessierten zugänglich zu machen.

Das ganze muss natürlich nicht auf das Mittelalter beschränkt bleiben. Obwohl mein "Fachgebiet" eher das Mittelalter ist, gibt es natürlich auch aus anderen Zeiten viele spannende Handschriften. :smt001


Manuela
Zuletzt geändert von Varda am Di 21. Apr 2009, 07:32, insgesamt 2-mal geändert.
In allem habe ich Ruhe gesucht und habe sie nirgends gefunden, ausser in einer Ecke mit einem Buch.
Benutzeravatar
Varda
Mittelalter


Beiträge: 368
Registriert: Mo 3. Dez 2007, 18:27
Wohnort: Bern

Cod. Pal. germ. 126 – Philipp Mönch, „Kriegshandbuch“ (1496)

Beitragvon Varda am Di 21. Apr 2009, 07:29

Cod. Pal. germ. 126 – Philipp Mönch, „Kriegshandbuch“
Papier, 44 Bll., 41 × 28.5 cm, Heidelberg, 1496

Link: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg126

Kurze Beschreibung:
Beim “büch der stryt vnd buchssen” handelt es sich wahrscheinlich um eine Präsentationsschrift. Unter Verwendung von 66 überwiegend kolorierten Zeichnungen konnte der Büchsenmeister Philipp Mönch, den Fürsten, denen er seine Dienste als Büchsenmeister anbot, das Spektrum seiner Fähigkeiten als Artilleriemeister, Konstrukteur und Ingenieur verdeutlichen.

Durch die anschaulichen Zeichnungen war der Büchsenmeister Philipp Mönch in der Lage, die entscheidenden Informationen über den Umgang mit Schiesspulver sowie über die Anfertigung und Handhabung von schweren Geschützen für die verschiedensten Angriffs- und Verteidigungsstrategien verständlich darzulegen.

Weiterführende Literatur:
Rainer Leng und Klaus Hentschel, Manuskript. Modell. Multimedia. Begleitbuch der Ausstellung in der Universitätsbibliothek Stuttgart 2. - 28. März 2009, Stuttgart 2009.
Rainer Leng, Ars Belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, 2 Bde., Wiesbaden 2002.
In allem habe ich Ruhe gesucht und habe sie nirgends gefunden, ausser in einer Ecke mit einem Buch.
Benutzeravatar
Varda
Mittelalter


Beiträge: 368
Registriert: Mo 3. Dez 2007, 18:27
Wohnort: Bern

Beitragvon Hagelhans am Di 21. Apr 2009, 08:02

:smt058 Danke!
Dieses Buch wird durch die ganze Fachlitheratur als Primärquelle verwendet. Nun kann ich es selber mal studieren! Zumindest die Bilder.... :-k
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4682
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Beitragvon Hitomi am Di 21. Apr 2009, 09:19

http://memory.loc.gov/cgi-bin/ampage?co ... (musdi+112))&linkText=0

Kurzbeschreibung
Ms. 9085 aus dem Besitz der Bibliothèque royale Albert Ier, Bruxelles
Digitalisiertes Tanzbuch der Margarete von Oesterreich (Tochter von Karl dem Kühnen) - mit sehr vielen Basse danses.
Ohne Transkription.

Auf derselben Datenbank sind noch viele andere Tanzmanuskripte (mehrheitlich 18. & 19. Jh) zu finden, die Suchfunktion ist jedoch schauderhaft.
Das Publikum hat ein Recht darauf, nicht angeschmiert zu werden, auch wenn es darauf besteht, angeschmiert zu werden.
Theodor W. Adorno, deutscher Philosoph (1903-1969)
Benutzeravatar
Hitomi
Living Historian


Beiträge: 1109
Registriert: Do 30. Aug 2007, 11:27
Wohnort: bei der Schweizerischen Stadt mit dem Monopol auf Nebel

Beitragvon Crossbow am Di 21. Apr 2009, 11:50

Hallo,

Bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich diesen Link auch hier veröffentlichen soll, da dass Thema ja "Handschriften" heisst und nicht Kunst.
Aber Ihr könnt ja selber entscheiden!
- Link zu Albrecht Dürer: http://www.wga.hu/html/d/durer/index.html
- Grafiken von Dürer (Bauern, Rüstungen usw.) http://www.wga.hu/html/d/durer/2/13/index.html
- Link zur Hauptseite aller Epochen und Künstlern: http://www.wga.hu/index1.html
Benutzeravatar
Crossbow
Mittelalter


Beiträge: 305
Registriert: Mi 21. Nov 2007, 20:31
Wohnort: 8187 Weiach

Beitragvon cantarella am Di 21. Apr 2009, 14:49

Crossbow hat geschrieben:- Link zu Albrecht Dürer: http://www.wga.hu/html/d/durer/index.html
- Grafiken von Dürer (Bauern, Rüstungen usw.) http://www.wga.hu/html/d/durer/2/13/index.html

:smt050 :smt041
Dürer ist einfach nur toll!
the only way to get rid of temptation is to yield to it
Oscar Wilde
Benutzeravatar
cantarella
Mittelalter


Beiträge: 1055
Registriert: Fr 22. Feb 2008, 10:36
Wohnort: Bern

Beitragvon zellerin am Di 5. Mai 2009, 22:50

Konrad von Grünenberg: Beschreibung der Reise von Konstanz nach Jerusalem

http://www.blb-karlsruhe.de/virt_bib/stpeter_pap32/

Im Jahre 1487 fertiggestellt, schildert die Reisebeschreibung tagebuchartig eine typische Pilgergesellschaftsreise nach Jerusalem, an der Konrad von Grünenberg von April bis November 1486 teilnahm.
Benutzeravatar
zellerin
Gelehrter


Beiträge: 272
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 20:45
Wohnort: Karlsruhe

Feuerwerkbuch von 1420

Beitragvon Seegras am Di 17. Nov 2009, 12:30

Das Feuerwerkbuch von 1420

Es beschreibt im wesentlichen die Herstellung und den Umgang mit Schwarzpulver, sowie Grundlegende Mechaniken des Büchsenschiessens. Interessante Details: Es wird erklärt wie man "Knollenpulver" macht, und dass man nur dieses als Treibladung benutzen soll, dass die "Dämpfe" das Geschoss treiben, und ergo wie man das Geschütz laden soll damit möglichst wenige davon entweichen. Ebenso wird beschrieben wie man einen "Hagel" (kleine Steine) und einen "Ygel" (kleine Eisenstücke) verschiessen soll.

Es gibt eine ganze Menge Manuskripte die das Ding oder Teile davon enthalten, eine Übersicht bietet: http://www.handschriftencensus.de/werke/2978

Spezifisch konnte ich elektronische Ausgaben der folgenden Manuskripte finden:
http://diglit.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg502/
http://diglit.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg122/

Ausserdem hat sich Prof. Dr. Ferdinand Nibler die Mühe gemacht es zu transkribieren und verschiedene Versionen zu vergleichen, und das ganze auf einer eigenen Homepage zu veröffentlichen:
http://www.feuerwerkbuch.de/
Honi soit qui mal y pense
Benutzeravatar
Seegras
Living Historian


Beiträge: 1414
Registriert: Do 29. Dez 2005, 21:05

Re: Ausgewählte digitale Handschriften

Beitragvon Varuna am Di 29. Dez 2009, 10:05

Das hier dürfte auch für viele 15.ler interessant sein:

http://www.digibern.ch/schilling/

Wir könnens ja im Original nachlesen, aber wer nicht das Glück hat, das geilste Hochzeitsgeschenk aller Zeiten zu bekommen, der findet hier zumindest den Text (und darf bei uns die Bildli ankucken.. :smt050).. obwohl nur vom Zürcher Schilling, nicht vom Berner.. aber der kommt sicher auch noch!

http://www.constaffel-zuerych.ch/


Lästern ist keine Todsünde!
Benutzeravatar
Varuna
Mittelalter


Beiträge: 694
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 11:48
Wohnort: Zürich

Re: Ausgewählte digitale Handschriften

Beitragvon Garfield am Fr 20. Aug 2010, 22:59

Weingartner Liederhandschrift

Anfang 14. Jahrh. Konstanz, HB XIII 1

http://digital.wlb-stuttgart.de/purl/bsz319421317 und auf "zur Werkansicht" klicken oder http://dfg-viewer.de/show/?set%5Bimage% ... 3194213177

Die Beschreibung davon habe ich nun natürlich schon wieer nicht mehr, aber es sei sehr bekannt und wichtig :smt002. Enthält sehr detaillierte Bilder von Adligen.



Varuna hat geschrieben:aber wer nicht das Glück hat, das geilste Hochzeitsgeschenk aller Zeiten zu bekommen,
:-D
Benutzeravatar
Garfield
Rekrut


Beiträge: 42
Registriert: Di 6. Jan 2009, 20:24
Wohnort: Nähe Bern

Nächste

Zurück zu Bücher & Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki