Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Maja am Mi 19. Mai 2010, 15:42

Unter diesem Titel hat der Regensburger Historiker Martin Clauss ein kleines, feines Büchlein geschrieben, das mit dem Mythos der ritterlich-heroischen Heldenkämpfe ziemlich aufräumt. So waren grosse Feldschlachten eher die Ausnahme und Siege auf dem Schlachtfeld brachten in der Regel nicht die Herrschaft über ein fremdes Gebiet, letztere musste vielmehr später in mühsamer "Kleinarbeit" durchgesetzt werden. Die Unterscheidung zwischen Krieg, Schlacht, Feldzug oder Scharmützel gestaltete sich schwierig. Auch die Abgrenzung zwischen Kriegs- und Friedenszeiten gab es mit Mittelalter nicht immer.
Kein heroisches Zeitalter also, dafür werden bei der Lektüre frappante Parallelen zu den heute geführten Kriegen und Konflikten sichtbar, man denke nur etwa an Afghanistan.


Martin Clauss: Ritter und Raufbolde. Vom Krieg im Mittelalter, Primus Verlag Darmstadt 2009, 144 Seiten, ca. 30 Fr.
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Hagelhans am Mi 19. Mai 2010, 16:42

Welchen zeitraum behandelt dieses Buch?
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4682
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Maja am Do 20. Mai 2010, 19:59

Der Autor bezieht sich auf die Zeit von ca. 500 bis 1500, wobei hauptsächlich das Hoch- und Spätmittelalter vertreten ist.
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Chnobli am Do 20. Mai 2010, 21:22

Vielen Dank für den Buchtip!
Hier eine Zusammenfassung:
http://www.buecher-wiki.de/index.php/Bu ... ittelalter
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Chnobli
Mittelalter


Beiträge: 777
Registriert: Sa 26. Jan 2008, 13:43
Wohnort: Winterthur und Radebeul

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Maja am Fr 21. Mai 2010, 12:48

In der gleichen Reihe ("Geschichte erzählt") ist vor einiger Zeit der Band "Seide, Pfeffer und Kanonen. Globalisierung im Mittelalter" erschienen. Der Titel tönt spannend, vielleicht hat ihn jemand schon gelesen? Leider ist kein Autor oder keine Autorin vermerkt, ebenfalls im Primus Verlag, Bd. 10.
Ich glaube, den bestelle ich mir. Und falls noch niemand im Forum darüber berichtet hat, kann ich ja meinen "Senf" zur Lektüre spendieren! (Drum bitte reklamieren, wenn dies kalter Kaffee sein sollte!)
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Hagelhans am Fr 21. Mai 2010, 15:27

ich bin durchaus sehr interesiert. Obwohl ich eben gerade schon durch dass hier befürchte, dass es wieder mal eine anpassung der geschichte an die momentane weltanschaung sein könnte. So wie es alle paar Jahrzehnte mal geschieht.ich sehe zwischen dem jetzigen zustand der Welt und der Spätantike wesentlich mehr paralelen als zum Mittelalter. Im Mittelalter fehlten einige Aspekte schlichtweg. z.B. Zins, zentralismus/bürokratie, Nationalbewustsein.
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4682
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Maja am Fr 21. Mai 2010, 21:04

Die Gefahr besteht allerdings. Es tönt dann halt so aktuell und süffig, wenn man sagt: alles schon dagewesen, nichts Neues unter der Sonne. Mit der nötigen kritischen Vorsicht muss man die Lektüre schon angehen. Im Kriegerbüchlein werden die Bezüge zur Neuzeit nicht ständig bemüht, man kommt selber auf die Parallelen. Und natürlich ist es ein bisschen gar einfach, wenn man alles schön linear aus dem Mittelalter ableitet, so nach der Devise: das war früher schon so, ist es heute auch noch. Jede Zeitepoche kann Gemeinsames mit einer vergangenen haben, ist aber nie völlig identisch. Manches wiederholt sich in irgend einer Weise und diese Grundzüge herauszufinden ist spannend.
Vieles, was heute Europa ausmacht, hat seine Wurzeln im Mittelalter. Dazu gibt es auch ein interessantes Buch: "Warum Europa? Mittelalterliche Grundlagen eines Sonderwegs" von Michael Mitterauer. Ist etwas mühsam zu lesen (keine Bettlektüre....), aber hochspannend.

@ Hagelhans : wenn Du möchtest, kann ich Dir das Kriegsbüchlein ausleihen, Du bist doch am übernächsten Samstag auch in Wellenberg, nicht ? Könnte es Dir mitnehmen.
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Hagelhans am Sa 22. Mai 2010, 01:09

Ja gerne. Zumindest mal rasch reinschauen würde ich gerne.
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4682
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Ritter und Raufbolde - vom Krieg im Mittelalter

Beitragvon Maja am Sa 22. Mai 2010, 12:03

Ich stopf's dann mal in meinen Almosenbeutel ;-) !
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 394
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59


Zurück zu Bücher & Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki