Seide, Pfeffer und Kanonen Globalisierung im Mittelalter

Seide, Pfeffer und Kanonen Globalisierung im Mittelalter

Beitragvon Maja am Di 8. Jun 2010, 20:25

Wie versprochen hier eine kurze Rezension des obigen Bändchens in der Reihe "Geschichte erzählt":
Die Globalisierung, also die wirtschaftliche, kulturelle und kommunikative Verflechtung der Welt ist kein neuzeitliches Phänomen, der vielbemühte Begriff bezeichnet ja eigentlich das beschleunigte Zusammenwachsen der Welt seit dem 19. Jahrhundert, welches nur schwer mit dem langsamen Veflechten der alten Welt zwischen 500 und 1500 auf die selbe Stufe zu stellen ist. Der Autor, Thomas Ertl, betont dies ganz klar, meint aber, dass die Grundlagen zu dieser Entwicklung durchaus im Mittelalter zu suchen sind, nämlich als beispielsweise Seefahrer die Banane nach Afrika brachten und italienische Handwerker mit chinesischen Techniken der Schwarzpulververwendung experimentierten. Beide Ereignisse zeigen die kontinuierlichen Beziehungen zwischen den Kontinenten in dieser Zeit. Amerika und Australien waren noch nicht entdeckt, aber auf den Strassen, die Asien, Afrika und Europa miteinander verknüpften, herrschte reger Austausch an Gütern, Wissen, Krankheiten und Vorurteilen.
Die Dreiteilung der Welt, wie sie im Altertum gesehen wurde hatte auch im europäischen Mittelalter Bestand. Diese dreigeteilten Welt und deren wechselseitiger Kontakte zwischen 500 und 1500 sind Gegenstand genauerer Betrachtung im etwa 140 Seiten starken Büchlein. Der Autor beschreibt Verkehrsachsen, Land- und Seewege zwischen den Kontinenten, den interkontinentalen Transfer, beleuchtet die politischen Verhältnisse, den Einfluss der Religionen, in spannenden, informativen Episoden - leicht und abwechslungsreich zu lesen, Unterhaltung im besten Sinn mit einigen erstaunlichen Erkenntnissen. Interessant auch, einen Blick auf Europa vom mittelalterlichen Asien oder Afrika aus zu werfen. Zwischen den Kapiteln sind kurze Erklärungen zu einzelnen Themen eingeschoben, hilfreich und informativ auch für den geübten Leser oder die Leserin.

Thomas Ertl: Seide, Pfeffer und Kanonen. Globalisierung im Mittelalter. Primus Verlag, Darmstadt. 2008.
ISNB: 978-3-89678-322-6, ca. 30 Fr.
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 395
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Zurück zu Bücher & Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki