Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon voenk am Mo 14. Okt 2013, 14:49

Hallo zusammen,

Ist folgende Buchreihe zu empfehlen?

http://www.weltbild.de/3/14716856-1/buc ... ttung.html
Benutzeravatar
voenk
Gelehrter


Beiträge: 219
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 14:56

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon Maja am Mo 14. Okt 2013, 20:00

Sagen wir's mal so: wenn sich alle, die sich so auf MA-Märkten tummeln nach diesem Heft (es gibt auch eins für Damen) kleiden würden, wäre es mal gar nicht so übel. Als allerersten Einstieg mag es ja gehen, wobei doch sehr stark vereinfacht wird. Das Mittelalter dauerte ja bekanntlich an die 1000 Jahre und es wirdhier nicht klar, welche Epoche nun mit den Schnitten gemeint ist, wohl eher das Spätmittelalter, aber auch nicht ganz....Auch wird zuwenig auf Details geachtet.
Bessere Alternative mit super guten Anweisungen (wo man auch drauskommt!) und seriöser Datierung:

Sarah Thursfield: Mittelalterliches Schneidern. Historische Alltagskleidung zwischen 1200 und 1500 selbst gemacht.
ISBN 978 3 932077 32 6

oder:
Katrin Kania: Kleidung im Mittelalter. Materialien, Konstruktion, Nähtechnik. Böhlau Verlag. ISBN 978-3-412-20482-2


Ich denke, dass Du mit diesen beiden Publikationen besser bedient bist!

Herzliche Grüsse aus der Grafschaft Werdenberg
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 395
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon voenk am Mo 14. Okt 2013, 20:48

Hallo Maja,

merci fuer deinen Tip, die Rezension auf Amazone ist nicht schlecht, aber wenn das auch noch von einem Profi kommt ist es wohl fuer mich als Anfaenger super! ;-) habe an Weihnachten frei, dann kann ich schneidern, meine Freundin macht sogar einen Naehkurs ;-)

beste Gruesse,

Voenk
Benutzeravatar
voenk
Gelehrter


Beiträge: 219
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 14:56

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon voenk am Do 12. Dez 2013, 21:16

Lese gerade das Buch das du mir empfohlen hast: Katrin Kania: Kleidung im Mittelalter. Materialien, Konstruktion, Nähtechnik. Böhlau Verlag. ISBN 978-3-412-20482-2

Danke fuer den Tip :smt041

Bin positiv von der wissenschaftlichen Qualitaet ihrer Arbeit ueberrascht! Als Wissenschaftler lese ich viele Arbeiten und die aller meisten sind einfach nur schlecht! Versuche mir jetzt eine Cotte, Surcotte und einen Wappenrock zu naehen. Je nach dem wies geling, werden meine stuemperhaften Anfaenge hier veroeffentlicht und wuerde mich ueber ehrliche Kritik freuen! Learning by doing 8-[

Cheers,

Voenk
Benutzeravatar
voenk
Gelehrter


Beiträge: 219
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 14:56

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon Hagelhans am Fr 13. Dez 2013, 16:13

Ist das Buch nicht eine Dissertation
?
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4685
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon voenk am Fr 13. Dez 2013, 21:17

Doch, aber das heisst noch lange nichts... Von dieser Arbeit bin ich, wie gesagt, positiv ueberrascht.
Benutzeravatar
voenk
Gelehrter


Beiträge: 219
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 14:56

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon Maja am Sa 14. Dez 2013, 09:41

Das freut mich! Es enthält auch meines Wissens die bisher einzige, und so wie es aussieht vollständige Sammlung aller vorhandenen Kleiderfunde und ist somit ein Standardwerk.
Ich stimme dir völlig zu: besonders historische oder archäologische Publikationen sind oft zwar hoch interessant und wissenschaftlich tadellos, aber schlicht unlesbar, da todlangweilig oder grottenschlecht geschrieben. Ein Glücksfall, wenn der Forscher oder die Forscherin auch noch ein akzeptables Deutsch kann!
Ich bin sicher, dass du deine Gewandung hinkriegst! Und sonst kannst du uns gern um Rat fragen!

Grüsse aus der winterlichen Grafschaft Werdenberg

Maja
Bedenke wohl, um was du die Götter bittest - sie könnten es dir gewähren!
Benutzeravatar
Maja
Amateur


Beiträge: 395
Registriert: Do 26. Nov 2009, 21:59

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon voenk am Sa 28. Dez 2013, 00:20

Sodeli, nachdem ich aus meinem Urlaub zurueckgepfiffen wurde :smt076 bin ich jetzt am schneidern.

Dieser Thread soll anderen Newbies helfen und den Austausch foerdern \:D/

Also, ich habe den Tipp aus dem Buch von Frau Dr. Kania beherzigt, man solle bei neuen Experimenten "billigen" Stoff verwenden. Ich war erst irritiert, doch jetzt weiss ich wieso. Nur weil man weiss, was man wie will und ein begrenztes Wissen "seiner" Zeit hat, heisst noch nicht, schneidern zu koennen... Ich habe mich, fuer mein erstes Projekt, fuer einen Wappenrock in meinen Farben entschieden, da der Schnitt relativ einfach ist.

Merke: relativ einfach, ist fuer einen, der nicht schneidern kann, immer noch schwierig :smt042

Also habe ich heute in Eglisau, bei einer freundlichen Stoffhaendlerin, schoenen, blauen Baumwollstoff und feinen, gelben Stoff zum Fuettern gekauft. Auf dem blauen Stoff habe ich mit Kreide die Masse uebertragen, ausgeschnitten und war zufrieden. Mit dem ersten Schnitt wurden 3 weitere Klone erstellt, zwei gelbe und ein weiteres blaues. Mein Fehler war, dass es Gelb nur in Jearsey Stoff gab, dieser ist fein und suppi, aber elastisch. Das brachte grosse Schwierigkeiten, als ich die Haelften zusammen heften wollte, wiederspennstig und neigt dazu, sich zusammen zu ziehen. Wenn ich fuer den Fuetterungsstoff auch reine Baumwolle verwendet haette, waere das wesentlich einfacher gewesen... Mit einigem ziehen, glaetten und fluchen funktionierte das dann auch, alles ist zum Naehen bereit.

Merke:

- fuer mich gibt es beim Reenactment eigentlich keine Kompromisse, ABER:

- um zu Lernen, zu Ueben ist es eine gute Idee, sonst haette ich hier besten und feinsten Soff vieleicht unwiederuflich verschwendet....

- Auch bei Kompromissen kann man mit Qualitaet vorgehen. Baumwolle ist fuers 13. wohl eher baeh, aber tut seinen Dienst. Zu Moderner Stoff, namentlich Jersey Stoff, ist eher untauglich, unpraktikabel und auch nicht billiger.

So, ich genehmige mir jetzt ein Bier und Traeume von einem schoenen, dunkelblauem Wappenrock, bei dem man im Gehen
den kontrastreichen Fuetterunsstoff sieht :smt055
Benutzeravatar
voenk
Gelehrter


Beiträge: 219
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 14:56

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon Hagelhans am Sa 28. Dez 2013, 17:50

Es gibt in Eglisau eine freundliche Stoffhändlerin? :smt047 Warte mal ab bis Du etwas exotischeres wie z.B. Seidenfaden brauchst. :smt002
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4685
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen....

Beitragvon voenk am Sa 28. Dez 2013, 22:55

http://www.stoffstation.ch/Start/

Ich kann ja mal danach fragen, mann weiss ja nie \:D/
Benutzeravatar
voenk
Gelehrter


Beiträge: 219
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 14:56

Nächste

Zurück zu Bücher & Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki