4th Kings Own, Waterloo 1815

Tips und Tricks

Moderator: Napoleon

4th Kings Own, Waterloo 1815

Beitragvon troupier suisse am Do 11. Aug 2011, 16:29

Rally round the Flag - 4th Kings Own, Waterloo 1815, 28mm, Victrix

Es war nicht wirklich geplant, etwas in dieser Art zu machen. Die Schachtel mit 52 Figuren war eigentlich für meinen Sohn gedacht. Es handelte sich um das Victrix-Set "Waterloo British Infantry Centre Companies" in der Grösse 28mm. Also eigentlich Wargaming Figuren, die in ihrer sonst üblichen Knubbeligkeit nicht so mein Ding sind. Mein Junior hat eine ganze Menge Warhammer-Figuren, an denen er stundenlang sitzt um sie zu montieren, was seine Fingerfertigkeit und Geduld trainiert. Mit einem Blick auf meine Figurenmalerei hat er dann Lust bekommen, anstatt nur Fantasy auch mal historische Figuren zu basteln, und so orderten wir ihm eine Box dieser Figuren.

Als die Schachtel da war, half ich ihm beim Bauen der ungewohnt vielen Figuren. Ich stellte fest, dass die kleinen Kerle nicht so gnomig wie andere Wargaming-Figuren proportioniert waren. Zwar immer noch leicht kubbelig, aber nicht zu realitätsfern. Und dann erst die Möglichkeiten, die man mit den vielen Auswahlteilen hatte. Dieses Multipose-Schema, machte es tatsächlich möglicht, 52 Figuren zu bauen, von denen sich jede von den anderen unterschied. Ich begann Geschmack zu finden, vor allem weil mit englische Rotröcke sowieso liegen. Dann wer ich schliesslich soweit, dass ich meinem Junior 8 Figuren abkaufte um sie ganz für mich alleine zu haben.

Bild

Natürlich war ich mit den Multiposen alleine nicht zufrieden. Ich wollte eine richtige kleine Vignette bauen, die in sich selbst wie ein Gemälde von Alphonse de Neuville wirken sollte. Die Fähnriche aus der Box waren mir nicht genug. Ich wollte einen der entschlossen dasteht, und scratchte ihn aus der Riesenauswahl aus Teilen mit Feile, Plastikkarte, Putty und Cutter zusammen. Als Basis nahm ich eine Dreadnougth Base von Citadel aus dem Games Workshop. Die sind eigentlich eher für Warhammer-Figuren gemacht, aber mit Puttymasse so wie Sand und Gras für Modelleisenbahnen liess sich eine Waterloo-Base daraus machen. Und meine Rotröcke sollten nicht einfach dekorativ darstehen.

Bild

Ich wollte sie als eine Szene mit gegenseitigem Bezug machen, und skizzierte auf Papier was ich mir vorstellte. Ein breitbeiniger Fähnrich in der Mitte, mit einem Trommlerjungen vorne die hoch zur Fahne schaut. Einige kniende und stehende Männer die mit aufgepflanzten Bajonetten einen Igel bilden. Einer der seine Brown Bess lädt, und hinten einer der in den schützeden Igel flüchtet und auch zur Fahne hochschaut. So stellte ich mir das vor. Dann montierte ich die Figuren dem entsprechend und stellte die ganze Bande unbemalt auf, um zu checken wie das mit dem Platz auf der Base so aussieht.

Bild

Das Pinseln zog sich über eine Woche hin. Dabei lernte ich die ausdrucksstarken Gesichter der Victrix-Figuren schätzen, die trotz der kleinen 28mm Grösse gut aussehen. Im Gegensatz dazu war ich enttäucht von den Partien um die Feldflaschen, die teilweise sehr rudimentär ausgestaltet waren, beinahe wie frühe Airfix-Figuren. Dafür war die beigelegte Fahne ein Hit. Man konnte zwischen mehreren Feldzeichen auswählen, und ich entschied mich für jenes der 4th Kings Own, zu dem ich auch passend die Uniformen bemalte. Am Schluss hatte ich Bammel beim montieren der Figuren auf der Base, denn vielleicht wirkten sie dann doch nicht sooo toll wie ich mir das vorgestellt hatte.

Bild

Doch nun sieht die Waterloo-Vignette 1815 ganz manierlich aus, auch wenn ich immer noch unglücklich mit den Feldflaschen bin, und ich erst hinterher merkte dass bei den Papierfahnen der auf die Rückseite gedruckte Bauanweisungen durchschimmern. Eine Detail dass der Hersteller dringend korrigeren sollte, denn wenn Licht von hinten auf die Fahne fehlt, sieht man von vorne dass der linke Arm in vier verschiedenen Haltungen an Torso 1 geleimt werden kann. Dafür bin ich wiederum zufrieden damit, dass es mir gelungen ist das Papier gewellt hinzukriegen und mit Lack so zu versteifen, das die Fahne auch dauerhaft flatternd bleibt.


Aus derselben Bastelküche:
Sergeant 3rd Battalion the Royals Scots, 90mm Elisena
Sergeant Bernard McCabe, 54mm Sparta
Oberst Nils Nilsson Brahe, 54mm Airfix
Gardist 2nd Foot Guards, 85mm Charles C.Stadden
Letov-Doppeldecker S.231 1:72 von KP
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: 4th Kings Own, Waterloo 1815

Beitragvon Hagelhans am Do 11. Aug 2011, 19:50

Die ganze Szenerie wirkt extrem lebendig!
Riesengrosses Kompliment! :smt041
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4687
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: 4th Kings Own, Waterloo 1815

Beitragvon Hitomi am Fr 12. Aug 2011, 08:03

Wow! Sieht gut aus!
Das Publikum hat ein Recht darauf, nicht angeschmiert zu werden, auch wenn es darauf besteht, angeschmiert zu werden.
Theodor W. Adorno, deutscher Philosoph (1903-1969)
Benutzeravatar
Hitomi
Living Historian


Beiträge: 1109
Registriert: Do 30. Aug 2007, 11:27
Wohnort: bei der Schweizerischen Stadt mit dem Monopol auf Nebel

Re: 4th Kings Own, Waterloo 1815

Beitragvon troupier suisse am Fr 12. Aug 2011, 08:10

Danke für das schöne Feedback, aber ich glaube die Figurengestaltung von Victrix ist die halbe Miete bei der Lebendigkeit. Den Rest macht dann die Komposition, an der ich allerdings lange rumgefeilt habe und die Vignette nach meinen Vorstellung erst mal mit den zusammengebauten und bearbeiteten Figuren mehrfach probestellte (Bild unten).

Immerhin überdeckt die Lebendigkeit einige meiner handwerklichen Schlampereien bei der Bemalung und bei der Base. Das war meine erste Figurengruppe überhaupt. Ich orientierte mich an den Empfehlungen des grossen Figurenmalers Bill Horan, der die Interaktion als wichtiges Element seiner Werke mit Personengruppen sieht.

Bild

Natürlich ist es Blasphemie, schon nur zu versuchen sich an Bill anzunähern. Seine Bilder auf Facebook sprechen Bände zu seinem Schaffen: http://www.facebook.com/pages/Bill-Hora ... ?sk=photos
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2994
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: 4th Kings Own, Waterloo 1815

Beitragvon Phil am So 14. Aug 2011, 07:36

Sind sehr sehr schön gelungen! Vielleicht noch etwas mehr Schatten und Highlights auf den Uniformen, aber Hut ab, denn 28mm Minis bemalen ist eine happige Sache!

Und was hat Sohnemann gemeint als Papa seine Schachtel in Beschlag nahm?
Gruss, Phil
Benutzeravatar
Phil
Gelehrter


Beiträge: 182
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 20:09
Wohnort: Solothurn, Suisse


Zurück zu Dioramen-Modellbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki