Ein Paar alte Schulterpatten ...

Du nicht weisst was es ist, schreibs hier ein.

Moderator: troupier suisse

Beitragvon 14-18 am Di 6. Okt 2009, 21:54

PS: und es gab weitere Farbkombinationen, welche die Einteilung bei Stäben und Truppeneinheiten zeigten.
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Beitragvon Traingelo am Fr 9. Okt 2009, 15:23

Hab's endlich gefunden!
Bundesratsbeschluss vom 4. Juni 1917, unter I. Bekleidungsstücke, 1. Oberkleid:
"... auf den Achselklappen Nummern in gelb oder weiss (bei der Kavallerie in schwarz) auf einer Patte in den Farben des Besatztuches." - für die Artillerie also rot!
Benutzeravatar
Traingelo
Semi-Profi


Beiträge: 579
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 09:01

Beitragvon 14-18 am Sa 10. Okt 2009, 12:34

Nachdem die Ord. 98 ausgeschlossen werden kann, ist damit die Lösung zur Anfrage gefunden!

PS: ist einer der Sammlerkollegen in Besitz von Aufstellungen zu den Ordonnanzen 17 + 26, ähnlich wie den Beitrag, den ich zur Ord. 98 eingestellt habe? Habe grosses Interesse an Kopien - Kostenersatz ist selbstverständlich - und würde den Inhalt dann auch an dieser Stelle einarbeiten. Ich denke, das Thema ist für Sammler von grundsätzlichem Interesse.

Ebenso bin ich an einer Aufstellungen zur Gliederung der Schweizer Armee interessiert; von besonderem Interesse ist der Zeitraum Beginn Aktivdienst - Kriegsjahre - Ende Aktivdienst; aber auch zum Zeitpunkt der Einführung der Ord. 26.
Kann meinerseits mit Kopien zu folgenden Gliederungen helfen: 1870/ 1891/ 1900/ 1907/ 1908 - 1911/ 1912/ jeweils Teile 1914 + 1915
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Beitragvon Traingelo am Di 20. Okt 2009, 08:49

Hier zwei typische Vetrteter von Achselnummern aus der Zeit von 1917 bis 1926, mit der improvisierten Rückseite aus Futterstoff oder feldgrauem Wolltuch. Mit rotem Grund für Artillerie, mit grünem Grund für Infanterie.
(Dank an KK troupier suisse für den Bildsupport)

Bild
Benutzeravatar
Traingelo
Semi-Profi


Beiträge: 579
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 09:01

Beitragvon 14-18 am Di 20. Okt 2009, 20:21

... meine 87er entsprechen genau dem oberen Muster.
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Re: Ein Paar alte Schulterpatten ...

Beitragvon Dragoner am Mi 6. Jan 2010, 16:25

Der Patten bezüglich noch eine Frage.
Das Geb Füs Bat 87 war ab von 1908 bis 1922 (?) der Besatzung St. Gotthard zugeteilt.
Trugen die Soldaten also: "rot auf schwarz (I. + II.Komp), auf blau (III. + IV.), auf gelb (V. + VI.), auf grün (Stab) (Achtung, hier ist die Liste verschieden interpretierbar!)"? Oder eine andere Kombination, da der Festungstruppe zugeteilt?

Jedenfalls würde mich im speziellen interessieren wie die Patten der Besatzung St. Gotthard ausgesehen haben (Art, Pioniere, Mitr, Inf, Train, etc). Falls jemand Infos hat, bitte einstellen.

Dragoner
Wer früher stirbt, ist Länger tot.
Benutzeravatar
Dragoner
World War 1


Beiträge: 344
Registriert: Sa 7. Jan 2006, 12:17
Wohnort: aus dem Herzen der Schweiz

Re: Ein Paar alte Schulterpatten ...

Beitragvon Traingelo am Do 7. Jan 2010, 11:21

Gar nicht so einfach!
Generell ist zu unterscheiden zwischen Einteilung und Unterstellung. Bei Letzterem wurden die Achselnummern nicht geändert.
Hier mal ein Versuch (ohne Gewähr):
Festungstruppen trugen in der Periode 1908 bis 1911 grundsätzlich rote Unterlagen mit weissen Ziffern, arab. + röm.
Mit der Einführung der feldgrauen Uniform änderte sich das ab etwa 1916. Das ganze Füs Bat 87 (Uri) trug aber die gleichfarbige Nummern. Die Grundfarbe änderte auch bei der übrigen Infanterie nur bei den Regimentern innerhalb der Division (1. schwarz, 2. blau, 3. gelb, 4. grün). Dies gilt bis ca. 1914.
Die Artillerie am Gotthard, Fussartillerie Abt 4 und Festungsartillerie Abt 1 und 2 rote Unterlage mit weissen Ziffern, röm.
Die Sappeur Kp 7, 8, 15 + 16 und die Telegraphen Kp 4 blau mit schwarzen Ziffern; die Festungs-Sappeur Kp 1 rot mit weisser Ziffer
Die Mitrailleur Kp 1 und 2 scharlachrot mit weissen Ziffern (nach 1914 gelb mit grünen Ziffern!)
Die Ambulance 2 schwarz mit blauer Ziffer
Train:
Positions-Train Kp roter Grund mit schwarzen Ziffern, röm.
Munitions-Saumkolonnen grün mit gelben Ziffern, arab.
Verpflegungs-Saumkolonnen schwarz mit grünen Ziffern, arab.
Nicht berücksichtigt sind alle ab 1912 erfolgten Neu-Organisationen - nicht wirklich einfach?
Benutzeravatar
Traingelo
Semi-Profi


Beiträge: 579
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 09:01

Re: Ein Paar alte Schulterpatten ...

Beitragvon 14-18 am Mi 31. Okt 2012, 19:21

... so, und diese Tage kam ein Pattenpaar der Batterie 84 rein: absolut identische Machart. Das spricht dafür, dass die 87er zumindest in Planung gewesen sind.
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Vorherige

Zurück zu Identifizierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki