Ein Paar alte Schulterpatten ...

Du nicht weisst was es ist, schreibs hier ein.

Moderator: troupier suisse

Ein Paar alte Schulterpatten ...

Beitragvon 14-18 am Mi 30. Sep 2009, 20:10

In meinem Fundus befindet sich ein Paar Schulterpatten:

Noch die ganz grossen Zahlen in gelb auf rot. Die Patten sind deutlich grösser als die späteren, wie zu Ord. 26 getragen. Das untere Teil ist zudem nicht aus dem selben Material wie die Patte, sondern einfacher feldgrauer Stoff.

- Lässt sich mit diesen Angaben der Zeitraum näher bestimmen (vermtl. zu einer sehr frühen grauen Ordonanz/ Aktivdienstzeit 1.WK gehörend)?

- Lässt sich etwas zur Einheit sagen?
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Beitragvon 14-18 am Do 1. Okt 2009, 09:52

So, habe die beiden Patten nochmals untersucht:

Es scheinen noch ganz alte Patten zu sein, die ursprünglich noch zum Aufnähen auf eine Schulterklappe vorgesehen waren. Der feldgraue Stoff für den hinteren Teil wurde mit einer Nähmaschine an die Patten angenäht. Dies scheint mir ein Hinweis auf eine Trageweise zu sein, die vermtl. während des ersten Aktivdienstes eingeführt worden ist.

Vielleicht hilft dies den Spezialisten weiter.

Meine Fragen:
- gehört das so noch zu Ord. 98 oder zu einer frühen feldgrauen Ord. oder "allgemein verwendbar" für beide?
- welche Einheit?

Schon mal Danke + Gruß
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Beitragvon troupier suisse am Do 1. Okt 2009, 10:20

Nach Einführung der feldgrauen Ordonnanz hat man für's Erste die Achselschalufen nach altem Modell für die Ordonnanz 98 auf Aufnähen zu Schlaufen umgearbeitet. Mein Wagnerwaffenrock hat ein vergleichbares Schlaufenmodell, welches zum Aufnähen gefertigt wurde. Wenn man auf dem Bild genau hinsieht, dann erkennt man am Rand der Nummernschlaufe das eingenähte graue Stück Stoff, mit dem auf der Aufnähnummer eine Schlaufe gemacht wurde:

Bild
Die Welt ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt. (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2989
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Beitragvon Traingelo am Do 1. Okt 2009, 11:56

Als Faustregel kann gelten:
1874 Nummern zum Aufnähen mit andersfarbiger Abschlusskante, 32 mm
1898 Nummern zum Aufnähen ohne andersfarbigen Abschluss, 32 mm
1914 wie oben durch troupier suisse beschrieben
1926 Schlaufen mit Nummern 28 mm hoch oder mit ein- und zweifarbigen Kompaniestreifen, Nummer 22 mm hoch
Achtung: Nummern älterer Ordonnanz wurden oft übernommen und aufgebraucht.
Demnach handelt es sich bei Deinen Nummern wohl um solche der Ord. 1898, welche für die feldgraue Uniform umgearbeitet wurden.
Benutzeravatar
Traingelo
Semi-Profi


Beiträge: 579
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 09:01

Beitragvon 14-18 am Do 1. Okt 2009, 17:59

Super; Danke! Die Machart der meinigen entsprechen denen auf dem Wagnerrock.

Hat noch jemand eine Idee zur Waffengattung? Artillerie hatte rot als Grundfarbe mit schwarzen Zahlen, aber meine sind mit sonnengelber 87 gesegnet ... .
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Beitragvon Traingelo am Fr 2. Okt 2009, 06:43

Achselnummern mit gelben Nummern auf rotem Grund wurden ab 1917 für die Artillerie abgegeben, die schwarzen Nummern kamen erst mit der Ordonnanz 1926.
Was die Ziffer 87 betrifft, bin ich noch etwas ratlos, die Batterien nummerierten damals nur bis 84!
Benutzeravatar
Traingelo
Semi-Profi


Beiträge: 579
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 09:01

Beitragvon Dragoner am Fr 2. Okt 2009, 19:05

Möglicherweise das Urner Geb Füs Bat 87, also Infanterie? Würde jedenfalls zu Ord 98 passen.

@14-18 falls du die Patten loswerden möchtest, PM.


Dragoner
Wer früher stirbt, ist Länger tot.
Benutzeravatar
Dragoner
World War 1


Beiträge: 344
Registriert: Sa 7. Jan 2006, 12:17
Wohnort: aus dem Herzen der Schweiz

Beitragvon 14-18 am Fr 2. Okt 2009, 21:04

Helfen könnte hier vielleicht ein "Farbschema" zur Ord. 98: Was hatten da die Aktiven für eine Grundfarbe, ggf. auch bei der Infanterie? So hatte z.B. das (1913 aufgelöste) Landwehrbat. 115 rote Zahlen auf weissem Grund ... .
Vermutlich haben sich die Farben mit Einführung der grauen Ordonnanz geändert; andererseits wurden (wahrscheinlich) alte Patten auch zu den neuen grauen Uniformen weiter getragen; siehe die Beiträge zu Beginn?

Leider gibt es m. W. zur Thematik keine greifbare Literatur.



Hallo Dragoner, Du hast eine PM bekommen.
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Beitragvon Traingelo am Sa 3. Okt 2009, 17:31

Das Farbschema der Ordonnanz 1898 lautet:
1. Bataillon des Regiments rote Ziffern auf schwarzem Grund
2. Bataillon des Regiments rote Ziffern auf blauem Grund
3. Bataillon des Regiments rote Ziffern auf gelbem Grund
4. Bataillon des Regiments rote Ziffern auf grünem Grund

gelbe Ziffern auf rotem Grund gab es in der Ord. 1898 nicht, diese Farbkombination taucht erst in der Zeit von 1917 bis 1926 auf.
Benutzeravatar
Traingelo
Semi-Profi


Beiträge: 579
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 09:01

Beitragvon 14-18 am Di 6. Okt 2009, 21:53

Habe heute mal in meinen Unterlagen gekramt und was gefunden:
Laut Oberst Egli "Schweizer Heereskunde" 2. Auflage von 1916 Seite 229 gibt es für die Ord. 98 für KEINE Waffengattung die Kombination "gelb auf rot". Somit muß diese Farbkombination zu einer späteren Ordonnanz gehören. Damit liegt der Schluß auf eine Kriegsformation der Artillerie nahe. Es wäre jetzt interessant zu recherchieren, ob und ggf. wann die Batterie 87 aufgestellt und wann wieder aufgelöst worden ist.

Anbei die Farbmuster zur Ord. 98 nach Oberst Egli:
Füsiliere: rot auf schwarz (I. + II.Komp), auf blau (III. + IV.), auf gelb (V. + VI.), auf grün (Stab) (Achtung, hier ist die Liste verschieden interpretierbar!)
Füsiliere Landwehr: rot auf weiß
Schützen: gelb auf schwarz
Etappeninfanterie (Auszug): rot auf schwarz
Etappeninf. (Landwehr): rot auf weiß
Radfahrer + Inf.-Mitrailleure: rot auf schwarz
Dragoner: schwarz auf karmin
Guiden: weiß auf karmin
Kav.-Mitrailleure: karmin auf weiß
Feld-Ari: rot auf schwarz, blau oder gelb
Gebirgs-Ari + Haubitz-Batt.: rot auf grün
Fuß-Ari: schwarz auf scharlach
Park-Ari: gelb auf schwarz
Munitions-Saumkolonne: gelb auf grün
Verpflegungs-Saumkolonne: grün auf schwarz
Sappeur, Telegraphen-Pio, Pontonier, Ballon-Pio.: schwarz auf blau
Signal-, Scheinwerfer-, Funken-Pio: KEINE
Sanitätskomp., Feldlaz., Ambulanzen, Sanitätszüge: blau auf schwarz
Verpflegungsabt., Bäckerkomp., Verpflegungskomp. (Landwehr): grün auf schwarz
Zuletzt geändert von 14-18 am Di 6. Okt 2009, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Es fürchtet die Deutsche Infanterie nur Gott - und die eigene Artillerie"
Benutzeravatar
14-18
World War 1


Beiträge: 1162
Registriert: So 2. Okt 2005, 19:02
Wohnort: vom grossen Kanton

Nächste

Zurück zu Identifizierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki