Alter Revolver

Du nicht weisst was es ist, schreibs hier ein.

Moderator: troupier suisse

Alter Revolver

Beitragvon gijoe am Do 30. Sep 2010, 19:35

Zur Identifizierung alter Revolver Cal 10 oder 11mm
Einzige Stempelung 19
Sieht eher nach einer Zivilfertigung aus.
Bild hier:
http://img822.imageshack.us/img822/7210/revk.jpg
Irgend ein Trottel hat ihn mal Schwarz angestrichen. Na ja der Winter steht vor der Tür im Frühling sieht er besser aus.
Benutzeravatar
gijoe
Living Historian


Beiträge: 1331
Registriert: So 20. Mai 2007, 10:45

Re: Alter Revolver

Beitragvon Hagelhans am Do 30. Sep 2010, 19:53

Sieht europäisch aus. Belgien?

Was zeigt den der Stempel?
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4684
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Alter Revolver

Beitragvon Voltigeur am Do 30. Sep 2010, 20:17

Ich habe den selben in Kal. 7.5 die Dinger wurden in Montreux von einer Firma hergestellt. ( Die gibt es aber heute nichtmehr )
Zivil ist richtig, schwarz angestrichen sind sie aber alle, hab schon mehrmals welche gesehen, waren alle schwarz.

Grüsse vom Voltigeur
Unmöglich ist nicht Französisch.
Benutzeravatar
Voltigeur
Napoleonik


Beiträge: 820
Registriert: So 25. Sep 2005, 21:19
Wohnort: Morges

Re: Alter Revolver

Beitragvon gijoe am Fr 1. Okt 2010, 04:33

Danke für die Info, das passt irgendwie !
Der alte Mann von dem ich sie habe hat gesagt das es ein Militär Mannschaftsevolver ist. Ordonnanz ist er nicht. Es könnte aber etwas ziviles sein das den Soldaten verkauft wurde. Der schwarze Anstrich ist schrecklich, und es klebt noch Material der Unterlage dran. Ich denke mir mal brüniert würde er optisch besser aussehen. Auch wenn der Anstrich Orginal wäre, wertvoll ist das Stück wohl kaum.
Benutzeravatar
gijoe
Living Historian


Beiträge: 1331
Registriert: So 20. Mai 2007, 10:45

Re: Alter Revolver

Beitragvon troupier suisse am Fr 1. Okt 2010, 15:48

Ich vermute dies ist eine der zahllosen (meist belgischen) Kopien eines Revolvermodells von Webley & Scott, das aufgrund seiner kompakten Grösse die ab 1878 mit einem schlagkräftigen Kaliber einherkam als "British Bulldog" bekannt war. Die Waffe zeichnete sich durch einen starken Rahmen aus und war zugleich ein Double-Action-Modell. Im Gegensatz zu den zeitgenössischen Colt Revolvern die Single-Action-Waffen waren, konnte beim Double-Action-System der Revolver mit dem Durchziehen des Abzugs abgeschossen werden. Bei Single-Action musste erst mit dem Daumen der Hahn gespannt und damit die Trommel gedreht werden, während der Abzug wie bei Perkussionswaffen nur als Auslöser diente.

Der British Bulldog war eine populäre Taschenwaffe und wurde bald in Frankreich und Belgien kopiert. Als gemeinsames Erkennungsmerkmal haben diese Kopien meist den Griff mit eckigem Abschluss. Dieser charakteristische Griff, der bei Webleys Royal Irish Constabulary Revolver, einem Erfolgsmodell, typisch war. Der vorliegende Revolver von GIJoe hat grosse Ähnlichkeit mit dem Constabulary, und dem British Bulldog. Die meisten Varianten wurden als Kopien in Belgien gefertigt. Man müsste die Beschusszeichen sehen, um genaueres sagen zu können. Der eckige Griff und das Kaliber deuten auf eine solche Webley-Kopie hin.

In der Sherlock Holmes Verfilmung von Guy Ritchie 2009 führen Jude Law als Watson und Robert Downey Jr. als Holmes den British Bulldog als Taschenwaffe, was historisch erheblich angenehmer zu sehen ist, als die ewigen klobigen Kipplaufrevolver früherer Verfilmungen. Siehe:

http://www.reelmovienews.com/gallery/sh ... mes-movie/

http://media.theiapolis.com/d8-i1J4-k9- ... owney.html

Keine wirklich wertvolle Waffe, aber wenn man etwas Zeit investiert, lässt er sich wieder herrichten und dann hat man das klassische Modell eines Taschenrevolvers, der zwischen 1880 und 1920 weit verbreitet war. Das Metall ist vielleicht aufgrund der barbarischen Bepinselung besser erhalten als bei anderen Modellen, die jahrzehntelang in Schubladen herumgammelten und Rost ansetzten. Also wäre damit eine gute Substanz für eine Restauration in langen abendlichen Winterstunden gegeben.
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2989
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Alter Revolver

Beitragvon gijoe am Fr 1. Okt 2010, 18:01

Danke für die Infos, vielleicht bringt das ablaugen den Beschusstempel zum Vorschein.
Das dies kein Leckebissen ist war mir von Anfang an klar. Es wollte ihn niemand haben und so habe ich ihm gratis ein Asyl gegeben. Es ist die Freude an der Arbeit und am Resultat was und dazu bringt etwas Zeit aufzuwenden um scheinbar Wertlosem wieder neuen Glanz zu verleihen.
Benutzeravatar
gijoe
Living Historian


Beiträge: 1331
Registriert: So 20. Mai 2007, 10:45

Re: Alter Revolver

Beitragvon gijoe am Fr 19. Nov 2010, 14:06

So nun habe ich die Zeit gefunden um den Taschenrevolver ein wenig ansehnlicher zu machen.
Unter der barbarischen Bemalung kam nach dem Ablaugen die Restbrünierung zum Vorschein. Nach dem auftragen der Streichbrünnierung sieht der kleine Revolver wieder ganz passabel aus.
Bild
Benutzeravatar
gijoe
Living Historian


Beiträge: 1331
Registriert: So 20. Mai 2007, 10:45

Re: Alter Revolver

Beitragvon gijoe am Fr 19. Nov 2010, 15:21

Und hier noch eine Einsatzmöglichkeit

Bild
Benutzeravatar
gijoe
Living Historian


Beiträge: 1331
Registriert: So 20. Mai 2007, 10:45

Re: Alter Revolver

Beitragvon Ford GPW am Sa 20. Nov 2010, 18:34

Aber ganz Super dieses Bild, du hast den Typischen 30er Jahren Blick in deinen Augen, ich übe schon lange daran ich kriegs nicht hin
Benutzeravatar
Ford GPW
World War 2


Beiträge: 145
Registriert: So 7. Mai 2006, 17:26

Re: Alter Revolver

Beitragvon Hagelhans am Sa 20. Nov 2010, 19:53

Dass muss doch einfach noch usikalisch unterlegt werden! :smt001

http://www.youtube.com/watch?v=W6wZXb1YAn0

Glühende Blicke, steigende Spannung...
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4684
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft


Zurück zu Identifizierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki