Seite 2 von 2

Re: Idda von Toggenburg in Wil 2011

BeitragVerfasst: So 14. Aug 2011, 07:02
von Chnobli
Wir haben uns das Theater angesehen.
Die schauspielerische Leistung war wirklich top.
Und auch die Religiosität dieser Zeit fand ich gut umgesetzt.
Zu den Gewandungen: Werd ich mich nicht äussern.

Re: Idda von Toggenburg in Wil 2011

BeitragVerfasst: Mo 15. Aug 2011, 11:59
von Hitomi
Oi... Du meinst - die ganzen Infos waren für d'Füchs?

Edit: Ich bestätige - die Infos waren für d'Füchs... Da hätt ich mir die Arbeit sparen können.

http://www.toggenburgertagblatt.ch/nach ... 76,1059537

Re: Idda von Toggenburg in Wil 2011

BeitragVerfasst: Mo 15. Aug 2011, 15:48
von Hagelhans
Immer interesannt wie es Lute giebt die alles kompliziert falsch machen, obwohl die richtigen Schnitte zur dargestellten Zeit wesentlich einfacher wären. :-k

Hochmittelater sind doch einfach nur bunte Säcke. :smt002

Re: Idda von Toggenburg in Wil 2011

BeitragVerfasst: Di 16. Aug 2011, 07:07
von aemkey
Hochmittelater sind doch einfach nur bunte Säcke. :smt002


Das will ich nicht gelesen haben... :smt001
Aber ist halt schon so, einfache Gewänder für eine gross angelegte Aufführung? Das passt einfach keinem Regisseur, das muss doch glänzen und funkeln. Schade, vor allem wenn man sich ja bei kundigen Leuten informiert und sich beraten lässt.

Re: Idda von Toggenburg in Wil 2011

BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 20:57
von Pica
Die Kleider waren leider wirklich eine Mischung aus Renaissace und Fantasy. Aber im Theater ist ja künstlerische Freiheit erlaubt. Schade nur um die Zeit, welche sich vor allem Hitomi und Chnobli genommen haben :-(