Red Tails

Was demnächst im Kino, Fernsehen & Theater läuft oder gerade gelaufen ist.

Red Tails

Beitragvon panzerschreck am So 28. Aug 2011, 12:44

Bin gespannt... :smt001

Benutzeravatar
panzerschreck
Semi-Profi


Beiträge: 610
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 09:50

Re: Red Tails

Beitragvon Napoleon am So 28. Aug 2011, 14:42

Ich auch. Wird wieder einmal mehr wahrscheinlich ein Stück Geschichtsverarbeitung sein, resp. eine Aktion der USArmy um noch mehr Rekruten zu bekommen!!!
Wir wissen ja was von dem Satz: .... nach einer wahren Begebenheit... Zu halten ist.
Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind. Man muß mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will.
Benutzeravatar
Napoleon
Site Admin


Beiträge: 5869
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 07:31
Wohnort: Allschwil

Re: Red Tails

Beitragvon Hagelhans am So 28. Aug 2011, 18:07

Wieviele Me 262 wurden eigentlich im freien Flug, nicht im Landeanflug, abgeschossen?
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4684
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Red Tails

Beitragvon Phil am Mo 29. Aug 2011, 08:58

Ja, "nach einer wahren Begebenheit" heisst natürlich auch viel Hollywood, Fiktion und aufpeppen der Story. Ist halt so, macht mir aber nicht wirklich was aus, wenn der Film gut gemacht ist, die Story stimmig ist und die Schauspieler gut.
Gruss, Phil
Benutzeravatar
Phil
Gelehrter


Beiträge: 182
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 20:09
Wohnort: Solothurn, Suisse

Re: Red Tails

Beitragvon Napoleon am Mi 31. Aug 2011, 19:13

Die Me262 war eigentlich wegen ihrem Geschwindigkeitsüberschuss kaum abschiessbar. Nur Zufallstreffer konnten bestenfalls gesetzt werden. Wie schon bemerkt, wurden die meisten beim Start oder Landung abgeschossen.
Bekannt sind auch Abschüsse, weil der pilot die geschwindigkeit verringert hatte, um das Ziel besser anvisieren zu können.

Obschon der Grossteil der 262 als Blitzbomber gebaut und nur wenige an effektive Jagdgeschwader ausgeliefert wurden, stieg der Verlust an US Bombern rapide an, was am 1. September 1944 General Spaatz, der Oberkommandierende der strategischen Luftstreitkräfte der USA in Europa nach Washington telegraphierte, das weitere Verluste in dieser Zahl nicht tragbar wären und die Bomberoffensive gefährdet würde.
Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind. Man muß mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will.
Benutzeravatar
Napoleon
Site Admin


Beiträge: 5869
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 07:31
Wohnort: Allschwil

Re: Red Tails

Beitragvon Tech am Mi 31. Aug 2011, 19:34

Wie bei so manchem technischen Wurf der deutschen Rüstungsindustrie im zweiten Weltkrieg war auch die Me 262 gleichsam ihr eigener ärgster Feind. Nicht nur die Abschüsse in der Start- und Landephase (welche übrigens zur Schaffung spezieller Flugplatz-Schutzgeschwader mit Fw 190 D geführt haben) sondern vor allem die für diese Technologie in den Kinderschuhen stehende metallurgische und aerodynamische Entwicklung dezimiertie die Zahl der im Einsatz stehenden Strahljäger massiv.

Das Triebwerk musste in der Landephase langsamst in seiner Drehzahl gesenkt werden, da ansonsten ein Strömungsabriss im innern der Turbine zum Totalsausfall führte. Dieses Verhalten resultierte in kompletter Wehrlosigkeit, da auch an ein rasches Ausweichen mit reduzierter Tourenzahl nicht zu denken war, geschweige denn von einer plötzlichen Erhöhung der Umdrehungen.

Weiterhin kam die durchschnittliche Laufzeit eines Jumo-Triebwerks auf nur zwanzig Betriebsstunden. Danach waren die Elemente der Brennkammer und des Kompressors auf Grund der hohen Temperaturenwicklungen ausgebrannt. Ein erlebbares und eindrückliches Stück dieser Pionierphase habe ich im Flugzeugmuseum Dübendorf gesehen, wo ein eben besagtes Triebwerk gelagert ist (der Pilot ist zu Ende des Krieges in der Schweiz gelandet).

Leider ist mir zu Ohren gekommen, dass die Motorenausstellung mit eben diesem Triebwerk nicht mehr öffenlich zugänglich sei.

"Ein fundamentaler Grundsatz für die kleinen Armeen besteht darin, immer in Massen zu handeln; durch seine Anwendung allein können sie einige bedeutende Unternehmen vollbringen, indem sie darauf verzichten, alles zu decken und nur das Hauptziel anpeilen." (Jomini, 1779-1869)
Benutzeravatar
Tech
Member Rost & Grünspan


Beiträge: 511
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:23

Re: Red Tails

Beitragvon Napoleon am Mi 31. Aug 2011, 20:57

Unterdessen gibt es ja 5 Repro Me262 die fliegen. Eine davon fliegt nächstes WE an der Airshow in Hahnweide bei Stuttgart.

Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind. Man muß mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will.
Benutzeravatar
Napoleon
Site Admin


Beiträge: 5869
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 07:31
Wohnort: Allschwil

Re: Red Tails

Beitragvon Napoleon am So 28. Apr 2013, 17:25

So, ich habe mir den Film heute angesehen.

Ein Film voller Klischees. Er zeigt zwar das Problem der schwarzen Flieger, jedoch werden sie zu sehr als Helden hochstilisiert, dass jeder der mit ihnen zu tun hat sofort hin und weg ist und man das Gefühl hat, in der USAAF wäre nichts mehr gegangen ohne die Red Tails. Im Begleitschutz für die schweren Bomber gehen die Red Tails nicht auf die Jagd gegen die angreifenden Jäger, sondern schützen diese. In den aussagen der Vorgesetzten wird den weissen Piloten suggeriert, dass sie nur auf Ruhm aus sind, was doch sehr starker Tubak ist. Leider hat man es verpasst eine ausgewogene Geschichte zu erzählen. Leider erzählt man nur ein Märchen.
Von der Rassentrennung in der US Army nichts zu spüren.

Leider krankt der Film auch an anderen Unzulänglichkeiten. So spricht in der deutschen Synchronstimme ein deutscher Pilot vom B-52 Bombern, anstatt von B-17.

Und natürlich kommt eben die Szene mit den Me262. 3 Stück schiessen sie ab, obschon es wie schon mal geschrieben wurde, keine bestätigten Abschüsse im Luftkampf gegen Me262 gibt.

Und zu guter Letzt stirbt natürlich der Held der Story, der sich gerade verlobt hatte.

Ich hätte mir eher einen Film à la "Glory" gewünscht.
Benutzeravatar
Napoleon
Site Admin


Beiträge: 5869
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 07:31
Wohnort: Allschwil


Zurück zu Film, Fernsehen und Theater

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki