Armeemotorrad Condor A580-1, Jahrgang 1953

Hier zeigen angemeldete User ihre Exponate.

Moderator: Hagelhans

Armeemotorrad Condor A580-1, Jahrgang 1953

Beitragvon four am Di 7. Okt 2008, 08:28

obwohl ich kürzlich mit dem einstellen von einigen sammlungsstücken (leider) auf keinerlei echo gestossen bin - weshab auch immer - :-k , möchte ich trotzdem nochmals einen versuch machen. beiliegend ein bild meines condor-armeetöffs aus dem jahre 1953. gehört ja irgendwie indirekt auch zur sammlung :smt001
Bild
"Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben" - Henri Guisan, 11. Mai 1940-
Benutzeravatar
four
Gelehrter


Beiträge: 327
Registriert: Di 7. Mär 2006, 20:13

Beitragvon Napoleon am Di 7. Okt 2008, 08:42

Schönes Teil. Ich durfte während meiner Dienstzeiten den Nachfolger fahren. Jedoch sah der nicht mehr ganz so rassig aus.
Ich hoffe deiner bleibt nicht so oft stehen wie meiner. :smt016
Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind. Man muß mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will.
Benutzeravatar
Napoleon
Site Admin


Beiträge: 5869
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 07:31
Wohnort: Allschwil

Beitragvon Hagelhans am Di 7. Okt 2008, 12:07

Heisser Ofen! :smt077 :smt059
"Wir sind alle Anerkennungsjunkies - Affen in Anzügen, die um Applaus betteln." -Jake Green.
Benutzeravatar
Hagelhans
Moderator


Beiträge: 4690
Registriert: Sa 10. Sep 2005, 14:56
Wohnort: Niederhasli Schweizerische Eidgenossenschaft

Re: Armeemotorrad Condor A580-1, Jahrgang 1953

Beitragvon Parabellum am Di 7. Okt 2008, 16:02

four hat geschrieben:obwohl ich kürzlich mit dem einstellen von einigen sammlungsstücken (leider) auf keinerlei echo gestossen bin - weshab auch immer - :-k


Sprachlosigkeit ist auch ein Kompliment, wenn sie ehrlich gemeint ist #-o

g.... Töff .... der Nachfolger war halt schon eine müde Träne..... :smt022
Si vis pacem, para bellum!
Benutzeravatar
Parabellum
Moderator


Beiträge: 762
Registriert: Sa 3. Mär 2007, 22:00
Wohnort: CH

Beitragvon four am Di 7. Okt 2008, 16:50

hier noch ein pic von heute....mit "vollpackung"! die spuren vor dem töff sind nicht etwa öl- oder benzinflecken...sondern die überreste des ausflusses unserer nachbarskatze, die mit regelmässigkeit meine töffblache "markiert".. :smt093

Bild

@parabellum: ok, ist schon klar, no problem. ich meine einfach, dass jedes gezeigte stück auch wieder einmal eine fachdiskussion auslösen könnte, was schlussendlich allen interessierten etwas bringt...das fehlt gelegentlich. ich sehe auch gerne immer wieder schöne stücke aus anderen sammlungen, ist lehrreich und interessant.
gruss
four
"Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben" - Henri Guisan, 11. Mai 1940-
Benutzeravatar
four
Gelehrter


Beiträge: 327
Registriert: Di 7. Mär 2006, 20:13

Beitragvon dustoff am Mi 8. Okt 2008, 07:52

Hat COndor bei diesem Boxermotor nicht von BMW/Zündapp kopiert? :-k
Gruss
Danielle


Dove c'e' da Rievocare noi Rievochiamo - Dove e' da Ricostruire noi Ricostruiamo
Benutzeravatar
dustoff
Vietnam


Beiträge: 1173
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 20:06

Beitragvon Dragoner am Mi 8. Okt 2008, 16:47

Wunderschön! Ich liebe diese Tuckermaschienen.
All diese modernen Todesgeräte, die heute hergestellt werden, kann ich gar nichts abgewinnen....

"Mit Rückenwind max Geschwindigkeit 80Km/h auf gerader Strecke" ist meine Deviese ;-)


Bild
Wer früher stirbt, ist Länger tot.
Benutzeravatar
Dragoner
World War 1


Beiträge: 344
Registriert: Sa 7. Jan 2006, 12:17
Wohnort: aus dem Herzen der Schweiz

Beitragvon four am Mi 8. Okt 2008, 18:04

@ dragoner: auch nicht schlecht deine einzylinder-BMW, sieht top aus! ich liebe die max. 80 km/h...herrlich :smt016 vielleicht schaffe ich es ja einmal zu dir in die innerschweiz :smt002

@ dustoff: ja, soweit ich weiss, wurden der boxermotor mehr oder weniger von zündapp-bmw kopiert, jedoch mit seitengesteuerten ventilen, die deutschen hatten glaublich oben liegende ventile...aber details zu den deutschen modellen der damaligen zeit kenne ich nicht, müsste mich schlau machen. interessant bei unserer armee-condor war das zuschaltbare untersetzungsgetriebe.....scherzhaft beschrieben "man könnte damit auf das matterhorn hinauffahren" :smt001
"Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben" - Henri Guisan, 11. Mai 1940-
Benutzeravatar
four
Gelehrter


Beiträge: 327
Registriert: Di 7. Mär 2006, 20:13

Beitragvon santosdumont am Fr 17. Okt 2008, 20:11

Sehr schöne Maschine,damit würde auch ich mich auf die Strasse wagen,da ich sonst nicht so auf Motorräder stehe,ausser alten Kisten!
Der Herr Staub,von dem ich die Ausrüstung 1915 habe,hat mir gesagt,er habe noch einen Condor 1943,den er im Militär selber gefahren ist!Gab es die damals schon?
Fliegen,frei wie ein Vogel,das war immer ein Traum der menschen.
Benutzeravatar
santosdumont
Gelehrter


Beiträge: 268
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 12:48
Wohnort: Montes Claros,Brasil


Zurück zu Private Sammlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki