Dragoner Fourier

Hier zeigen angemeldete User ihre Exponate.

Moderator: Hagelhans

Dragoner Fourier

Beitragvon four am So 24. Jan 2010, 18:07

Da der Schweizer Ordonnanzbereich offenbar in der letzten Zeit kaum mehr beachtung findet im Forum, möchte ich den Dornröschenschlaf brechen und wieder einmal ein neues Stück meiner Sammlung vorstellen:

Es handelt sich um ein Konvolut von Fourier Blatter (weitere Angaben leider nicht bekannt) der Dragoner Schwadron 12 (BE). Der Waffenrock ist eine Privatfertigung von Diebold ; ebenso der Tschako (Innenfutter mit Brieffach). Beide Stücke in bekannter Offiziersausführung; in diesem Falle aber eben für einen höh Uof. Interessant auch die Fouriertasche mit Inhalt (Holzlineal, Radierstift füt Tinte und Bleistift, Messingfüllhalter im "Bundesfeder Nr. 2" und Messingröhrchen mit Ersatzfedern. Ebenfalls sehenswert ist das Tintenfässchen. Viel Vergnügen!
Zuletzt geändert von four am Mi 27. Jan 2010, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
"Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben" - Henri Guisan, 11. Mai 1940-
Benutzeravatar
four
Gelehrter


Beiträge: 327
Registriert: Di 7. Mär 2006, 20:13

Re: Dragoner Fourier

Beitragvon four am Mi 27. Jan 2010, 18:45

Tja, ich habe mich wohl nicht getäuscht....das Forum scheint tatsächlich im Dornröschenschlaf zu sein, interessant nur noch für Reenactment und Mittelalter....das macht die Arbeit bzw das Einstellen von Bildern überflüssig und Präsentationen von weiteren neuen Ordonnanz-Sammlungsstücken macht sodnn auch nicht viel Sinn.....Schade.....
"Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben" - Henri Guisan, 11. Mai 1940-
Benutzeravatar
four
Gelehrter


Beiträge: 327
Registriert: Di 7. Mär 2006, 20:13

Re: Dragoner Fourier

Beitragvon Napoleon am Do 28. Jan 2010, 07:45

Hast du auch Bilder?

Übrigens ist das kein Dornrösschenschlaf, sondern eine ganz normale Fase, die es immer wieder gibt. Nur weil keiner was schreibt muss nicht heissen dass es nicht interessiert.
Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind. Man muß mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will.
Benutzeravatar
Napoleon
Site Admin


Beiträge: 5869
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 07:31
Wohnort: Allschwil

Re: Dragoner Fourier

Beitragvon troupier suisse am Do 28. Jan 2010, 14:42

Es ist mein Standpunkt, dass man als Autor nicht ins Forum schreiben sollte in der Hoffnung auf Feedback für die entsprechenden Beiträge. Ich persönlich schreibe weil es mir Freude macht etwas in Wort zu fassen und darzustellen, damit andere die es vielleicht auch interessiert auf ihrer Suche nach Information darauf stossen und ich mein Wissen teilen kann. Ich habe zahlreiche Beiträge mit oder ohne Bilder ins Forum gestellt, die kein Echo erlangten. Zum Beispiel:

viewtopic.php?f=1&t=3622

Geschriebenes Feedback ist für mich nicht relevant. Ich schätze es, aber ich erwarte es nicht, und würde nicht aufhören weiterzumachen bloss weil keine Reaktion erfolgt.Wer einen Beitrag liest muss ihn nicht zwingen kommentieren. Er kommt ja um zu lesen und nicht um eine Kritik zu schreiben. Vielleicht hat einer der Besucher meiner feedbacklosen Threads etwas darin gefunden was ihn interessert. Dafür mache ich es.
Benutzeravatar
troupier suisse
Site Admin


Beiträge: 2999
Registriert: So 2. Apr 2006, 15:59
Wohnort: schweiz

Re: Dragoner Fourier

Beitragvon Seegras am Fr 5. Feb 2010, 10:43

four hat geschrieben:Tja, ich habe mich wohl nicht getäuscht....das Forum scheint tatsächlich im Dornröschenschlaf zu sein, interessant nur noch für Reenactment und Mittelalter....das macht die Arbeit bzw das Einstellen von Bildern überflüssig und Präsentationen von weiteren neuen Ordonnanz-Sammlungsstücken macht sodnn auch nicht viel Sinn.....Schade.....


Das Forum ist ja auch vor allem eins für "Lebendige Geschichte", also Reenactment. Was wiederum heisst dass Präsentationen und Bilder von Stücken (=Quellen) durchaus interessant sind; aus Reenactorsicht zumindest dann wenn sie den eigenen Darstellungszeitrum betreffen.

Ich schaue das natürlich genau aus dem Blickwinkel an; und nicht aus dem eines Sammlers. Und mein Darstellungszeitraum geht bis ca 1820, insofern habe ich an allem späteren nur moderates Interesse. Zum Teil lese ich es, aber kommentieren werde ich selten.

Schlussendlich ist aber jegliche historische Information die publik gemacht wird interessant. Für irgendjemanden. Wenn in 2 Jahren jemand nach dem Inhalt einer Fouriertasche der Dragoner sucht und dein Posting findet, dann hat es sich schon gelohnt.
Honi soit qui mal y pense
Benutzeravatar
Seegras
Living Historian


Beiträge: 1422
Registriert: Do 29. Dez 2005, 21:05


Zurück zu Private Sammlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki