Mittelalter Schuhe

Links zu Händlern aller Sparten. Erfahrungen und Tips.

Moderator: troupier suisse

Beitragvon Crossbow am Do 9. Apr 2009, 08:48

Hallo

Seegras hat geschrieben: Völliger Blödsinn, nicht im geringsten mittelalterlich, eher barock.


Recht hat er der Seegras. Völliger Schrott die MA Schuhe.

Devils hat geschrieben: (habe nicht das gekld die schueh dauernd flicken zu lassen :-( )


Ich habe drei paar Schuhe von Plantagenet Shoes
http://www.plantagenetshoes.freeserve.co.uk/
Teuer aber gut.
Ein paar habe ich bereits seit fast 10 Jahren (ohne irgendwelchen Schutz für die Sohlen) und musste noch nie was flicken lassen. Die sind immer noch toll. Im Gegenteil, sehen schon fast wie gut erhaltene Bodenfunde aus (hier ein Bild der Schuhe:http://www.hodie.ch/Inhalte/Album/Ausruestung/W1009.html )

Logo, wenn man nur wenig Geld hat, dann sind 250 - 400 CHF für ein Paar Schuhe schon ein harter Broken. Aber anderseits lohnt es sich eben schon, für qualität und authentisität etwas länger zu Sparen (natürlich muss es einem das auch wert sein. Sonst ist es rausgeschmissenes Geld).

Gruss Crossbow
PS: Muss allerdings noch sagen, dass ich pro Jahr an höchstens 1 - 2 Anlässen mitmache und meine Schuhe natürlich nicht so oft trage wie die meisten anderen Member dieses Forums.
Benutzeravatar
Crossbow
Mittelalter


Beiträge: 305
Registriert: Mi 21. Nov 2007, 20:31
Wohnort: 8187 Weiach

Beitragvon Hitomi am Do 9. Apr 2009, 11:14

Freunde von mir mit einem ausserordentlich beschränktem Budget haben sich lieber von Stefan (Meister Knieriem) von der Heide Schuhe machen lassen, statt mehrfach billig einzukaufen.
Stefans Schuhe sind wirklich empfehlenswert. Und im Vergleich zur Leistung auch nicht zu teuer.

Gute Schuhe (und Trippen um die Schuhe zu schonen und die Füsse vom kalten Boden zu isolieren) sind eine gute Investition.

(Hinweis - auch gute moderne Schuhe kosten einen Batzen Geld. Sobald man von "Made in China"-Turnschuhen wegkommt, wirds teuer. Oder sobald man irgendein teures Label bezahlt...)
Das Publikum hat ein Recht darauf, nicht angeschmiert zu werden, auch wenn es darauf besteht, angeschmiert zu werden.
Theodor W. Adorno, deutscher Philosoph (1903-1969)
Benutzeravatar
Hitomi
Living Historian


Beiträge: 1109
Registriert: Do 30. Aug 2007, 11:27
Wohnort: bei der Schweizerischen Stadt mit dem Monopol auf Nebel

Vorherige

Zurück zu Händler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki